Archiv des Autors: hf

Sommer, Sonne und ein gerissenes Außenband

Ruhmreich war der Auftritt zur Sommersonnenwende nicht gerade, je nach Schätzung 2:6 oder 2:7 gegen einen neuen, aber (noch) namenlosen Gegner. Und zu allem Überfluss riss sich Dave K. das Außenband im Knöchel ab.

Was bleibt auf der Habenseite? Ein sympathischer Gegner, am Platz und auch danach, ein gemeinsamer Schnappschuss und der Plan der ersten Begegnung weitere folgen zu lassen.

2017-06-21

Thunderstruck – FCTG kommt in Fahrt…

Wenn heute Abend Angus Young in Zeltweg in die Saiten greift und zum Donnerschlag ausholt, folgt er auf der Druckwelle des FCTG. Im gestrigen Spitzenspiel zwischen FCTG und VSSV Dynamo Kernöl Eisteich gab es alles: Donner, Blitz, Sturm und jede Menge Regen.

Obendrein bot der FCTG die wohl beste Saisonleistung und entschied das Spiel mit 5-2 für sich. Mittel der Wahl war ein flottes Kombinationsspiel nach vorne und eine starke läuferische Leistung. Martin F., Alex St. und Wolfi Ö. kurbelten im Mittelfeld und brachten mit öffnenden Pässen die Stürmer Wolfi T. (zwei Tore) und Oliver W. (1 Tor) mehrfach in gute Position. Auf den Flanken zeigte Johann P. gutes Spiel nach vorne und viel Einsatz nach hinten, während Stoffi B. nach längerer Abwesenheit seine Rückkehr ins Team beging.

Defensiv boten Thiemo W., Miles O., Flo P. und Rainer Pf. gutes Stellungsspiel und ließen wenig anbrennen. Letzterer ließ extra seinen Fanclub aus der Bergregion St. Veit anreisen. Einzig das schwache Defensivverhalten bei Standards konnte der FCTG auch dieses Mal nicht abstellen. Zwei Gegentore nach Eckbällen sprechen Bände. Desweiteren überknöchelte Hannes F. nach einem Zweikampf unglücklich und musste ausgetauscht werden. Die medizinische Abteilung konnte heute jedoch Entwarnung geben: „Die ursprüngliche Vermutung einer schweren Sprunggelenksverletzung hat sich glücklicherweise nicht bestätigt – die Bänderüberdehnung wird allerdings auch seine Zeit brauchen.“

Nächste Woche kommt es zur nächsten Gelegenheit – Oranje wartet – bis dorthin heißt es: „For those about to rock

Hallensaison ade – Freiluftsaison ist da!

Nach dem gestrigen Training steht eines fest: Der FCTG macht sich nach der 11. Hallensaison wieder auf den Weg an die Frischluft. Am 8.4. steht die erste planmäßige Begegnung an. Wie im letzten Herbst wird auch dieses Jahr am Weinzödl-Trainingsgelände gekickt (Ankick 19:00 Uhr).

Letzte Vorbereitungen vor Saisonstart

Während sich der Großteil der Mannschaft von den Strapazen der Saisonvorbereitung in dieser Woche erholen durfte, galt es für einen kleinen Teil den Trainingsrückstand der vergangenen Wochen aufzuholen. Bernhard St., Stefan M., Thiemo W., Wolfi T. und Wolfi Ö. sowie Hannes F. mussten unter Anleitung von Übungsleiter Messner über volle 90 Minuten am vergangenen Montag gehen.
„Wir müssen unsere Finanzen konsolidieren, das haben die letzten Finanzjahre ganz klar gezeigt. Die Unform einzelner ist natürlich ein Anlass stärker leistungsabhängige Verträge auszuhandeln“, so Finanzvorstand Fritz, „das betrifft natürlich in erster Linie unsere Altstars. Um es mit den Worten des Trainers zu sagen: Alter ist keine Leistung.“
„Saisonstart ist der 8. April. Bis dorthin erwarte ich mir vom Vorstand einen kompletten Kader inklusive Ergänzungsspieler“, gab Übungsleiter Messner zu Protokoll, „der Vorstand ist hier ganz klar in der Pflicht, für die Fitness sorge ich dann schon.“
Um den Formaufbau weiter voranzutreiben, finden vor dem Saisonstart noch zwei weitere Einheiten in der Pichlergasse statt. Auf Nachfrage, ob die Publikumslieblinge erst am 8 April wieder auflaufen werden, antwortete Messner: „Der komplette Kader wird am 23. und 30. März auflaufen, das ist für die Feinabstimmung unerlässlich.“

rostfest 2013 – das vorspiel zum footvolley-turnier

unser capitano christoph p. lädt zum heißen tanz unter/auf dem eisenerzer erzberg. das heurige rostfest verfügt nicht nur über ein exquisites kulturelles programm, sondern auch über ein sportliche komponente: ein footvolley-turnier. es findet am Beachvolleyball-Platz Freibad Eisenerz am 23.8. statt. der eintritt ist frei.

für das turnier werden noch mannschaften gesucht, bei interesse einfach kontakt [at] rostfest [dot] at anschreiben und mitmachen.

wer mit diesem sport und den regeln des footvolleys noch nicht vertraut ist, findet hier einen überblick.

 

 

torpedoritter.at im winterkleid

nachdem die elektronische welt sich nicht aufhalten lässt und seit dem letzten größeren update von torpedoritter.at mittlerweile 4 jahre vergangen sind, wird es zeit torpedoritter.at in ein neues kleid zu hüllen. die großen umbauten im hintergrund sind bereits erledigt, das neue torpedoForum läuft bereits und ist nun komplett in unsere website integriert. lediglich an unserer corporate identity fehlt es bislang, die folgt im lauf der nächsten tage und wochen. in der zwischenzeit regiert das winterkleid, stay tuned!

platz ade? FCTG hält dagegen

in der heutigen ausgabe von g7 äußerte sich stadtrat eisel-eiselsberg über die pläne einer neuen ballsporthalle für die stadt graz. pläne dazu wurden in den letzten jahren bereits viele verlautbart, vom um-/neubau der askö-halle zum neubau in webling rückt nun der körner-platz ins visier, siehe abbildung.

in einer apa-presseaussendung nahm generalmanager fritz zu dieser causa stellung.

„der körner-platz wurde mit der saison 2007 zur neuen heimat des FC Torpedo Ritter Graz, nachdem die stadtverwaltung beschloss die reininghausgründe und damit die zweite spielstätte des FCTG weiter-, besser fortzuentwickeln. rund ein halbes jahr dauerte die suche nach einem adäquaten und vor allem leistbaren ersatz. der körner-platz stellt trotz verbesserungsmöglichkeiten im kabinentrakt das optimum in punkto platzverhältnisse, lage und kosten dar. fällt der körner-platz, wird wohl auch der FCTG abschied aus dem herzen der stadt nehmen müssen, so leid es mir für die mannschaft und für unsere fans tut. sichtlich ist den verantwortlichen nicht bewusst, was diese abwanderung für den wirtschaftsstandort graz bedeuten könnte“, polterte der generalmanager.

die redaktion verspricht an diesem thema dranzubleiben!

finale furioso

gestern abend ging die hallensaison 2011/2012 im stile eines handball-matchs zu ende, geschätztes und zu gleich gefühltes endergebnis nach 90 minuten tanz auf dem parkett: 25:21. lediglich acht torpedisti nahmen diesen termin noch wahr und schenkten sich dabei wenig. laufbereitschaft und schussgewalt ließen tore im minutentakt fallen.

nächste woche trifft der FC Torpedo Ritter Graz wieder auf die Erics am großen feld. spieltermin ist wie immer mittwochs um 20:00 uhr, auch der austragungsort ist gleich geblieben. gespielt wird am körner-platz, sehr zum mißfallen der eingeschworenen hallenfraktion. diese muss die zeit von nun an bis oktober überbrücken. anmeldungen sind bitte an dieser stelle zu deponieren.

die planungen laufen auf hochtouren

während sich mittlerweile auch das wetter nach frühling anfühlt, laufen hinter den orangen kulissen die letzten vorbereitungen für den beginn der freiluftsaison. das management des FC Torpedo Ritter Graz vertraut wieder auf das rotationsprinzip am körner-platz. man steht derzeit mit den altbekannten SpVgg Lange Gasse 05, VSSV Dynamo Kernöl Eisteich und SV Eric the Sharddds in verhandlung. als möglicher newcomer hat Die Hand Gottes beste chancen einen regelmäßigen startplatz zu finden. wer den geplanten freiluftauftakt am 28.märz gegen den FC Torpedo Ritter Graz bestreiten wird, ist allerdings noch unklar. möglicherweise wird auch zu diesem termin ein neuling geladen. „die endgültige  terminschiene für die heimspiele wird in ca. 10 tagen verlautbart werden, bis dahin kann sich auch die presse noch gedulden“, so der generalmanager.

zurück auf den rasen

während der europäische fussball seit gestern abend wieder im einsatz ist, befindet sich der FC Torpedo Ritter Graz im letzten drittel seiner frühjahrsvorbereitung. diesen montag konnte man sich bereits in mannschaftsstärke präsentieren. neben fixrückkehrer thiemo w. stehen ein bis zwei weitere spieler am prüfstand für die kommende saison. auch der rekonvaleszente flügelspieler stefan m. macht sich hoffnungen auf eine baldige teamrückkehr.

„der stab um trainer messner hat derzeit die qual der wahl. die wintervorbereitung wurde optimal genützt, die ergebnisse der leistungstests sprechen für sich“, so neo-generalmanager fritz, „ziel ist es, an erfolgreiche letzte saison nahtlos anzuschließen.“ die freiluftsaison beginnt am 28.3. ab 20:00 uhr am körner-platz in der hüttenbrennergasse. der gegner steht noch nicht fest, wird jedoch bis anfang märz bekanntgegeben. alle hallenliebhaber können die zeit bis dorthin noch genießen.

das erste turnier im jahr 2012 wird voraussichtlich der stammtischcup sein. die diesjährigen erstrundentermine finden am letzten april- bzw. ersten mai-wochenende statt. nachdem vorjahreserfolg und der parole „nie wieder stammtischcup“ zeigte eine kürzlich durchgeführte umfrage ein eindeutig gegenteiliges ergebnis:

„wenn wir schon mitspielen, dann in der gruab’n“, hofft der generalmanager.