stadtWMgraz2010


austragungsort sportanlage des ASKÖ SV MURFELD, auwaldgasse 36 8041 graz
termin 26. und 27. juni 2010
turnier großfeldturnier (10 feldspieler + 1 tormann), pro mannschaft max. 30 spieler

die stadtWMgraz2010 ist vorbei, 12 stadtnationalmannschaften und rund 200 hobbyfussballer fanden sich ende juni 2010 zusammen um unter sich den stadtWELTmeister 2010 im hobbyfussball zu ermitteln. nach wochen der vorbereitung auf und abseits des fussballplatzes, hunderten telefonaten, zusagen, absagen und verschiebungen startete das unterfangen stadtWMgraz2010 mit der gruppenphase am 26. juni.


TrainingImPark2005

das legendäre duett, gapa und ohma, beim vorturnen, 2005

WildHornets2005

kleinfeldfussballturnier in bruck an der mur, 2005

TippkickInDerTanzschuleKummer2005

tippkick in der tanzschule, 2005

HobbyFussballWM2006

fotos von der teilnahme bei der kleinfeldhobbyfussballweltmeisterschaft 2006 in leipzig

HFL2006_2007

bilder aus der zeit der hfl (2006, 2007)

RitterSpiele2008

fotos der RitterSpiele 2008 am viktor-franz-platz

TorwandSchießenImSchauspielhaus2009

donnerstag, 22.01.2009, verkehrte welt: im schauspielhaus graz wird eine torwand stehen, werden kicker und kickbegeisterte in sturm-dressen bälle durchs foyer schiessen und sturm-kicker ihre autogramme kritzeln. nur die sturm-kicker fehlten ...

Kainbach2009

Unser jährliche Teilnahme an einem immer wieder schönen Turnier

Weihnachtsfeier2009

weihnachtsfeier 2009 im café ritter

Goalgetter 2011

2010-09-01_PoidlUndDie144

der poidl machte am 1.9.2010 3 tore gegen SpVgg Lange Gasse 05 und schoß sich dabei an die spitze der hall of fame.

SammelSurium

einzelbildersammlung aus all den jahren

VonDerTitelseite

sammlung der fotos und abbildungen, die irgendwann mal unsere titelseite geschmückt haben


stadtWMgraz2010 – video

in der hammergruppe A setzte sich der regierende stadtEUROPAmeister Italien nach einer auftaktniederlage gegen Kosovo doch noch deutlich mit siegen gegen EJR Mazedonien und Rumänien durch. Der Kosovo erreichte platz 2 und qualifizierte sich somit ebenfalls für das viertelfinale. nicht so Rumänien, das die gruppe als dritter beendet und in die relegation der gruppendritten musste. nicht gereicht hatte es für EJR Mazdonien, dessen jungs zwar feinen fussball zeigten, aber diesen nicht über die kraftraubenden 3 mal 40 minuten gehen konnten.

Italien 0 : 1 Kosovo
EJR Mazedonien 3 : 3 Rumänien
Italien 4 : 0 EJR Mazedonien
Rumänien 1 : 0 Kosovo
Italien 1 : 0 Rumänien
EJR Mazedonien 1 : 3

Kosovo

Gruppe A

Spiele S U N T GT TD Punkte
Italien 3 2 0 1 5 1 4 6
Kosovo 3 2 0 1 4 2 2 6
Rumänien 3 1 1 1 4 4 0 4
EJR Mazedonien 3 0 1 2 4 10 -6 1

in gruppe B mussten spannenderweise überhaupt die beiden letzten partien die entscheidung bringen. mit einem späten 1:0 sicherte sich Österreich letztendlich den gruppensieg vor der überraschungsmannschaft Slowenien. Afghanistan setzte sich im letzen spiel im direkten duell ums weiterkommen gegen Albanien 2:1 durch.

Slowenien 2 : 0 Albanien
Österreich 2 : 0 Afghanistan
Slowenien 0 : 1 Österreich
Afghanistan 2 : 1 Albanien
Slowenien 0 : 0 Afghanistan
Österreich 1 : 3 Albanien
Gruppe B Spiele S U N T GT TD Punkte
Österreich 3 2 0 1 4 3 1 6
Slowenien 3 1 1 1 2 1 1 4
Afghanistan 3 1 1 1 2 3 -1 4
Albanien 3 1 0 2 4 5 -1 3

in der gruppe C gab es leider ein paar ungereimtheiten im brasilianisch/türkischen team. wegen einsatz (zumindest) eines vereinsspielers mussten die ersten zwei partien mit 0:3 strafverifiziert werden. Bosnien-Herzegowina sicherte sich davon unbeeindruckt souverän den gruppensieg mit 9 punkten aus drei spielen. dahinter rangierte sensationell Griechenland. China und Brasilien/Türkei belegten am ende punktegleich, mit demselben torverhältnis die plätze 3 und 4, wobei die anzahl der geschossenen tore kurioserweise für China entschied. Diese mannschaft konnte am finaltag leider nicht mehr dabei sein, weshalb es das europäisch-asiatisch-südamerikanische fusionsteam doch noch in die relegation schaffte.

Griechenland 0 : 1 Bosnien-Herzegovina
Brasilien/Türkei 0 : 3 China
Brasilien/Türkei 0 : 3 Bosnien-Herzegovina
Bosnien-Herzegovina 7 : 1 China
Griechenland 2 : 0 China
Griechenland 0 : 1 Brasilien/Türkei
Gruppe C Spiele S U N T GT TD Punkte
Bosnien-Herzegovina 3 3 0 0 11 1 10 9
Griechenland 3 1 0 2 2 2 0 3
China 3 1 0 2 4 9 -5 3
Brasilien/Türkei 3 1 0 2 1 6 -5 3


am folgetag ging es in die finalrunde, die mit einem dämpfer begann. die brasilianisch-türkische fusionsmannschaft trat offiziell wegen mangelnder spielerzahl ab (wie sich später leider herausstellte, war das nur die halbe wahrheit). die relegationsspiele über die beiden viertelfinalplätze mussten gestrichen werden und die verbleibenden teams Afghanistan und Rumänien ermittelten ihre viertelfinal-gegner im elfmeterschießen, welches Rumänien 6:5 für sich entscheiden konnte.

bei den folgenden viertelfinalspielen wurde eines klar: auch an diesem tag wird die brütende hitze über 30°c steigen und der himmel mit keiner einzigen wolke schatten spenden. während sich die kosovaren überraschend klar gegen den dominator des vortags, Bosnien-Herzegovina, durchsetzen konnte, taten sich die mannschaften in den anderen begegnungen schwer. ein knapper 1:0 sieg der slowenen gegen die griechische elf und zwei arbeitssiege für Italien und Österreich komplettierten die semifinal-paarungen.

die junge afghanische auswahl spielte wie bereits in der vorrunde einen schnellen, attraktiven fussball – die mangelnde chancenauswertung gegen Österreich verhinderte jedoch die semifinalteilnahme.

die rumänische auswahl musste nach ihrer viertelfinalbegegnung mit Italien aufgeben, zahlreiche blessuren, gesammelt an beiden turniertagen, und die gluthitze des zweiten tages dezimierten die mannschaft so stark, dass sie auf die platzierungsspiele um platz 5 verzichten musste.

in beiden semifinalspielen ging es ins elfmeterschießen. der slowenische beton in der abwehr verhinderte erfolgreich den österreichischen torerfolg ebenso, wie sich die kosovaren gegen die italiener schwer taten. im elfmeterschießen siegten die kosovarischen und slowenischen nerven verdient.

damit war die sensation perfekt. wusste man bereits in den vorbereitungsspielen von der stärke des kosovarischen teams, überraschten die slowenen mit ihrer konsequenten defensivtaktik und dem panther vom murfeld im tor, aber dazu später mehr. während im spiel um platz 3 bei den österreichern die luft draußen war und die italiener zwei chancen staubtrocken verwerteten, begann im finalspiel der beton zu bröckeln. bis zum finale bekamen die slowenen ein einziges tor aus dem spiel heraus, doch nun lief der kosovarische angriff auf hochdampf.

lange zeit griffen die slowenen nach der ganz großen sensation, mussten sich schlussendlich dennoch klar mit 4:0 geschlagen geben.

Relegation Rumänien 3 : 0 Brasilien/Türkei strafverifiziert
Afghanistan 3 : 0 Brasilien/Türkei strafverifiziert
Rumänien 6 : 5 Afghanistan n.E.
Viertelfinale Bosnien-Herzegovina 0 : 4 Kosovo
Griechenland 0 : 1 Slowenien
Italien 2 : 0 Rumänien
Österreich 2 : 0 Afghanistan
Platzierungsspiele Bosnien-Herzegovina 5 : 2 Griechenland
Rumänien* 0 : 3 Afghanistan * abgetreten
Bosnien-Herzegovina 0 : 3 Afghanistan
Griechenland 3 : 0 Rumänien* * abgetreten
Semifinale Kosovo 5 : 4 Italien n.E.
Slowenien 3 : 1 Österreich n.E.
Spiel um Platz 3 Österreich 0 : 2 Italien
Finale Kosovo 4 : 0 Slowenien

neben dem stadtWELTmeister Kosovo wurden noch zwei spieler für ihre leistungen gekürt. Nihad Zahirovic, torhüter vom team Bosnien-Herzegovina, verstärkte nach ausscheiden seiner mannschaft im viertelfinale die slowenische auswahl und schaffte es mit dieser bis ins finale. der panther vom murfeld glänzte mit paraden und sicherem spiel auf der linie, auch wenn seine nacht zwischen gruppen- und finalphase eine äußerst kurze war, spielte er schließlich in linz ein konzert. die anwesenden schiedsrichter gaben ein einstimmiges votum: bester torhüter der stadtWMgraz2010, Nihad Zahirovic.

den titel des besten torschützen konnte sich ebenfalls ein bosnier sichern. Edin Milanovic traf in 5 Begegnungen 6 mal für seine auswahl und führte damit die torschützenliste überlegen an. mit drei toren vorsprung auf den zweitplatzierten konnte er nicht mehr eingeholt werden. herzlichen glückwunsch!

platz 1 Kosovo
platz 2 Slowenien
platz 3 Italien
platz 4 Österreich
platz 5 Afghanistan
platz 6 Bosnien-Herzegovina
platz 7 Griechenland
platz 8 Rumänien
platz 9 China
platz 10 Albanien
platz 11 EJR Mazedonien
platz 12 Brasilien/Türkei
Bester Torschütze Edin Milanovic (6 Treffer), Bosnien-Herzegovina
Bester Torhüter Nihad Zahirovic, Bosnien-Herzegovina & Slowenien

wir, die organisatoren, möchten uns bei all den mannschaften, fans, trainer, team-betreuern und sponsoren herzlichst für euren beitrag zu diesem gelungenen turnier bedanken und wir hoffen euch alle bei der nächsten ausgabe wieder zu sehen!