platz ade? FCTG hält dagegen

in der heutigen ausgabe von g7 äußerte sich stadtrat eisel-eiselsberg über die pläne einer neuen ballsporthalle für die stadt graz. pläne dazu wurden in den letzten jahren bereits viele verlautbart, vom um-/neubau der askö-halle zum neubau in webling rückt nun der körner-platz ins visier, siehe abbildung.

in einer apa-presseaussendung nahm generalmanager fritz zu dieser causa stellung.

„der körner-platz wurde mit der saison 2007 zur neuen heimat des FC Torpedo Ritter Graz, nachdem die stadtverwaltung beschloss die reininghausgründe und damit die zweite spielstätte des FCTG weiter-, besser fortzuentwickeln. rund ein halbes jahr dauerte die suche nach einem adäquaten und vor allem leistbaren ersatz. der körner-platz stellt trotz verbesserungsmöglichkeiten im kabinentrakt das optimum in punkto platzverhältnisse, lage und kosten dar. fällt der körner-platz, wird wohl auch der FCTG abschied aus dem herzen der stadt nehmen müssen, so leid es mir für die mannschaft und für unsere fans tut. sichtlich ist den verantwortlichen nicht bewusst, was diese abwanderung für den wirtschaftsstandort graz bedeuten könnte“, polterte der generalmanager.

die redaktion verspricht an diesem thema dranzubleiben!