(kader-)stärke gezeigt: FCTG vs Eric The SharDDD 3:2

Schon vor dem Aufwärmen gab es eine Ansage: 18 Mann stark präsentierte sich der Torpedokader für das zweite Saisonspiel. Neben der grossen Lunge, die so dem letzte Woche noch so laufschwachen Mittelfeld plötzlich zur Verfügung stand, konnte man seitens der sportlichen Leitung vor allem zwei Dinge positiv herausstreichen: Es gibt wieder einen Tormann, Alois, der auch Ambitionen hat, Stammkeeper zu werden und 4 echte Stürmer waren gekommen um die Null des ersten Spiels vergessen zu machen. Auf den meisten Positionen doppelt besetzt, forderte der Trainer Spritzigkeit und Laufbereitschaft.
Der Start war dennoch wieder mässig. Die Slowenen waren einen Schritt schneller und kombinierten deutlich zügiger nach vorne. Es kam wie es kommen musste: ein satter Schuss ins Kreuzeck bedeutete die frühe Führung für den Gegener. Dann kam aber das Torpedowerk aber doch in Gang. Aus einer diesmal soliden Abwehr heraus kurbelte das Mittelfeld, was zu einer Verschiebung im Ballbesitz führte. Der FCTG hatte das Spiel unter Kontrolle und gab diese auch nicht mehr ab. Was blieb war die Torsperre…
Nach einem lupenreinen, nicht verhängten Handelfmeter, zündete dann Stoffi B.: Einem heftigen Wortduell folgte ein Lattenkracher und dann – endlich – der Ausgleichstreffer. Die Chancen mehrten sich in Folge und wieder war es Stoffi, der Nägel mit Köpfen machte und den Ball ins Netz bugsierte. Dass zuvor ein billiger Führungstreffer gefallen war, machte letztendlich nichts: ein traumhaftes Tor vom Poidl stellte einen verdienten Sieg sicher. Aluminium erhinderte mehr Tore an diesem Abend.

Fazit:
Ein kräftiges Lebenszeichen des FCTG. Das war das „Ich will“ der Weihnachtsfeier. Gut gespielt, Spiel gedreht und getroffen. Viele Kicker, gute Stimmung, nettes Spiel. Gefehlt hat letztlich nicht einmal die geöffnete Kantine, hatte doch Javier die Geburtstagsbiere im Rucksack…

Die Noten:
Alois: Gute Leistung für den ersten Kick im neuen Dress. 4,3
Christian: Ist gar nicht aufgefallen, was jetzt gut oder schlecht sein kann. 3,3
Flo: Starke Steigerung zur ersten Partie, solide im Zweikampf 3,0
Rainer Pf.: Sehr sicher, immer dort wo er gebraucht wurde, fehlerlos. 5,0
John M.: Meist sehr schnell geklärt, sehr britisch. 2,7
Stefan M.: Laufmaschine am Flügel, sehr starkes Zweikampfverhalten und immer wieder anspielbar, der letzte Pass zu den Stürmern wollte allerdings mitunter nicht gelingen. 4,7
Dominik (Gast): Man merkt ihm an dass er noch nicht die Gelegenheit hatte sich mit den Rittern einzuspielen, leichte Abstimmungsschwierigkeiten und etwas fehlender Zug nach vorne; defensiv wesentlich solider. 2,0
Wolfi Ö.: Ein unauffälliges Spiel; ist im Spielaufbau immer wieder anspielbar, konnte aber in die Spitze nach vorne wenige Akzente setzen, manchmal auch den Tick zu spät mit dem Abspiel. 3,0
Wolfi T.: Sehr laufstark, ballsicher und sowohl defensiv als auch offensiv in Aktion, bei einem sauberen Weitschuss scheiterte er nur an der tollen Abwehrleistung des gegnerischen(?) Torwarts, wenn er noch etwas öfter das auge für seine Mitspieler hätte könnte er sich locker eine 6 verdienen. 4,0
Geko: Hohes Laufpensum, sicher am Ball und immer wieder den Gegner gut gestört. kann nach vorne noch mehr. 4,7
Volker C.: Laufbereit und zweikampfstark, etwas emotional und 2-3 mal zu spät am Ball. In der letzten Aktion hätte es eig. Freistoss geben müssen wegen eines ungeschickten Einsteigens 3,3
Javier: Sehr unauffälliges Spiel, was für einen midfielder nicht immer negativ sein muss. wie immer sehr laufstark und auch sicher am Ball, ein sehr sehr grober Schnitzer in der zweiten Halbzeit -der ohne Folgen blieb- darf ihm allerdings nicht passieren. 3,3
Johann P.: Zu geringes Defensivverhalten, nach vorne bemüht aber etwas glücklos. Eine fast 100%ige konnte er leider nicht nutzen, ist momentan noch nicht in seiner Bestform. 2,0
Armin B.: Gutes Spiel, defensiv sehr stark und immer wieder am Lücken füllen; nach vorne kann er allerdings noch mehr. 3,3
Jorge M.: Bemühtes Pressing, ein paar gute Chancen, aber ohne Torerfolg, das Ein- und Auswechseln scheint seinen Spielfluss zu stören, immer am Stärksten bevor er wieder den Platz verlassen musste. 3,0
Stoffi B. (2): Man merkt ihm die fehlende Spielpraxis und Spritzigkeit deutlich an, aber 1 Latte, 1 knapper Weitschuss/Heber, 2 Tore; dazu fällt nur „brasilianischer Ronaldo“ ein, Knipser. 5,0
Poidl (1): Schönes intuitives Tor; immer wieder eine Qual für die Verteidiger; mit etwas mehr Laufarbeit könnte er noch stärker ins Spiel Einfluss nehmen. 3,3
Gogo (Gast): Gutes Pressing bei gegnerischem Ballbesitz, aber wenn ein Stürmer ka hüttn macht, war#s ka erfolgreiche partie. Trotzdem: 3,7

3 Gedanken zu „(kader-)stärke gezeigt: FCTG vs Eric The SharDDD 3:2

  1. eisenfuß

    Pfff. Das is aber starker Tobak. Ein Schuß von außerhalb des 16ers als „fast 100% ige“ zu bezeichnen is gewagt. Und was die Note 2 bedeutet is Euch schon auch klar? Na wartet’s. Nxte Woche geb ich Gas und pfeif auf die Fernsteuerkomandos ;)

    1. eisenfuß

      Ach ja: wir haben das Spiel übrigens gedreht – bin mir ziemlich sicher dass wir 1:2 hinten waren…..!

Kommentare sind geschlossen.