Schmerzhafte Niederlage trotz 4er Kette und Kaderstärke

Die Leidenszeit geht weiter

Der FCTG kommt an der neuen Heimstätte in Weinzödl einfach nicht in Fahrt. Konnte im ersten Freiluftspiel noch die gute Form aus der Halle mitgenommen werden, hagelte es danach teils schmerzhafte Niederlagen und tragischer weise auch Verletzungen von Stammkräften. Nach internen Diskussionen sah man im Juli plötzlich wieder Licht am Ende des Tunnels, die Spiele wurden nur noch knapp verloren, die Hoffnung keimte wieder auf.

Im gestrigen Spiel allerdings wieder ein Schritt zurück, nach 30 Minuten auf Augenhöhe mit der vielfach geforderten 4er Kette kam zusammen mit dem 0:1 der Einbruch und bei so manchem Spieler auch das Ende der Kondition. Da half auch die Kaderstärke (16 angemeldete Spieler), die 4er Kette und die Laufbereitschaft Einzelner nicht mehr viel. Endstand ca. 0:5. Nach dem Spiel wurden bereits mögliche Trainingspläne zur Fitness-Steigerung diskutiert. Ob’s was gebracht hat wird sich in den nächsten Wochen zeigen, die Wahrheit liegt bekanntlich auf dem Platz.